Bleaching Probleme - welche können auftreten?



Um Bleaching Probleme zu vermeiden, ist es vor einer Bleaching Behandlung unbedingt notwendig, bei einem Zahnarzt eine gründliche und fachgerechte Zahnreinigung vorzunehmen. Alle Zahnbeläge auf der Zahnoberfläche müssen vollständig entfernt werden. Wird diese notwendige Maßnahme nicht getroffen, können Bleaching Probleme in Form von ungleichmäßigen Flecken entstehen. Um weitere Bleaching Probleme zu vermeiden, sollte vor einer jeden Bleaching Behandlung auch eine gründliche zahnmedizinische Untersuchung erfolgen, um auszuschließen, dass Zähne oder Zahnfleisch erkrankt sind. Die besten Ergebnisse bei einem Bleaching werden erreicht, wenn die Zähne absolut sauber und frei von Zahnstein sind.


Es sollte ebenfalls darauf geachtet werden, dass Zahnersatz wie Brücken, Kronen und große Inlays nicht gebleicht werden können. Sind alle notwendigen Schritte von einer Bleaching Behandlung eingehalten worden, treten in der Regel keine Bleaching Probleme auf. Nach der professionellen Zahnreinigung wird ein Schutzlack auf das Zahnfleisch aufgetragen. Danach kann mit dem eigentlichen Bleaching Verfahren begonnen werden.

Da sich in den ersten Tagen nach einer Bleaching Behandlung der Zahnschmelz etwas rau anfühlt, ist er auch etwas anfälliger gegen gewisse Farbstoffe. Damit mögliche Bleaching Probleme ausgeschlossen werden können, sollte der Patient zumindest 24 Stunden nach der Behandlung auf den Konsum von stark färbenden Lebensmitteln, Getränken und Gewürzen verzichten. Dazu gehören Kaffee, schwarzer Tee, Rotwein, Beeren, Curry etc. Da Rauchen auch zu Zahnverfärbung führen kann, sollte auch in dieser Zeit darauf verzichtet werden. Unmittelbar nach einer Bleaching Behandlung kann sich auch noch eine Überempfindlichkeit an den Zähnen und eine Irritation an den Schleimhäuten oder Zahnhälsen einstellen. Dies betrifft hauptsächlich Patienten, die unter Zahnfleischrückgang oder freiliegenden Zahnwurzeln leiden. Diese Symptome verschwinden im Normalfall nach kurzer Zeit wieder.

Im Allgemeinen aber gilt, dass ein professionelles Zahnbleaching, dass unter zahnärztlicher Kontrolle durchgeführt wird, zu keinerlei bleibenden kosmetischen oder gesundheitlichen Problemen führt. Andere Bleaching Methoden können oftmals zu bedenklichen Problemen führen. Wenn bei einem sogenannten Home Bleaching zum Beispiel zu stark oder zu lange gebleicht werden. Durch dieses Overbleaching können Zähne transparent werden. Leider lassen sich solche Probleme dann auch nicht mehr wieder korrigieren