Die verschiedenen Bleaching Methoden



Strahlend weiße Zähne sind ein Zeichen für Jugend, Vitalität und Attraktivität. Aus diesem Grund ist Zahn Bleaching derzeit bei vielen Menschen zu einem großen Thema geworden. Denn Zahnverfärbungen haben einen negativen Einfluss auf unser äußerliches Erscheinungsbild. Zahnverfärbungen sind oftmals kein Indiz für eine schlechte Zahnhygiene. In den meisten Fällen lassen sich unschöne Zahnverfärbung jedoch mit einer der unterschiedlichen Bleaching Methoden zu Leibe rücken.


Welche Bleaching Methode soll angewendet werden?

Im Handel sind zahlreiche Bleaching Methoden erhältlich, die vom Anwender auch von zu Hause durchgeführt werden können. So ist es möglich, anhand von Pasten, Streifen oder Pinseln und Tinkturen in den eigenen vier Wänden die unschönen Zahnverfärbungen zu entfernen. Jedoch stellt sich hier die Frage ob diese Bleaching Methoden auch effektiv sind oder ob doch gleich ein professionelles Zahnbleaching von einem Zahnarzt durchgeführt werden soll. Bei den professionellen Bleaching Methoden gibt es vier unterschiedliche Behandlungsmethoden, die alle ihre Vorteile und Nachteile haben. Außerdem ist jeweils die individuelle Zahnsituation ausschlaggebend. welche der angebotenen Bleaching Methoden angewendet werden können.

In-Office Bleaching beim Zahnarzt

Bei einem In-Office Bleaching wird in der Zahnarztpraxis nach vorheriger Untersuchung und dem Anfertigen einer speziellen Zahnschiene ein Bleichgel auftragen. Zusätzlich wird ein Schutz für das Zahnfleisch aufgetragen. Das Bleichgel wird durch eine Wärmelampe aktiviert. Dauer des Bleachingvorgangs beträgt etwa 15 bis 30 Minuten. Die komplette Behandlungsdauer inkl. der professionellen Zahnreinigung, Zahnuntersuchung und Zahnfleischschutz beträgt etwa 2 Stunden. Bei dieser Bleaching Methode kann eine Zahnaufhellung von bis zu neun Farbstufen eintreten. Die Wirkung tritt sehr schnell ein und ist in der Regel mit einer Sitzung abgeschlossen.

Home-Bleaching – die Bleaching Methode für zu Hause

Die Vorgehensweise bei einem Home-Bleaching unterscheidet insofern von einem In-Office Bleaching als dass das Bleichgel, welches vom Zahnarzt in die individuell angefertigte Zahnschiene gegeben wird eine geringere Wirkstoffkombination aufweist. Auch muss diese Zahnschiene mindestens in 5 bis 7 Nächten getragen werden. Die Kosten für ein Home-Bleaching sind etwas günstiger als bei einem In-Office Bleaching. Eine Zahnaufhellung von bis zu vier Farbstufen ist möglich.

Internes Bleaching – bei internen Zahnverfärbungen

Wenn es sich bei einer Zahnverfärbung nicht um eine externe Zahnverfärbung handelt, kommt die Bleaching Methode des Internen Bleachings zum Einsatz. Der Zahnarzt gibt über den Wurzelkanal das Bleichmittel in den Zahn ein, sodass eine innere Aufhellung des abgestorbenen Zahnes erfolgen kann. Internes Bleaching gehört zu den Bleaching Methoden, die jeweils nur bei einzelnen Zähnen angewandt werden kann. Externe Verfärbungen werden durch diese Methode nicht entfernt und müssen separat behandelt werden.